ANDREAS ARNSTEDT


REGISSEUR

fg_hb_reg_A_Arnstedt_Foto

Andreas Arnstedt wurde in Thüringen geboren und wuchs in Dornburg an der Saale auf. Dem Schauspielstudium an der HFF Babelsberg und Berlin folgten zahlreiche Theaterengagements und Fernsehauftritte. 2009 folgt sein Debütfilm DIE ENTBERHLICHEN, der mit 27 internationalen Preisen und 19 Nominierungen ausgezeichnet wurde. Für seinen zweiten Film DER KUCKUCK UND DER ESEL wurde er 2014 mit dem Förderpreis Neues Deutsches Kino in Hof ausgezeichnet. Sein Kinofilm SHORT TERM MEMORY LOSS mit Veronica Ferres in der Hauptrolle feierte gerade in Hof Premiere. Derzeit arbeitet er an seinem nächsten Kinoprojekt.

FILMOGRAFIE

2015/2016

Short Term Memory Loss
Kinofilm
Produktion: Questionmark Entertainment
Buch und Regie

Trailer

2017 Snow Dance Festival, Landsberg (Wettbewerb)
2017 Deutsch-türkisches Filmfest Nürnberg (Wettbewerb)
2016 Film Festival Zürich (Weltpremiere)
2016 São Paulo International Film Festival

2016 Hofer Filmtage (Deutschlandpremiere) am 27.10.2016

Vollmond
Kinofilm
Produktion: Questionmark Entertainment
Buch und Regie
In Postproduktion

2014

Der Kuckuck und der Esel
Kinofilm (Verleih: Missing Films)
Produktion: Schiwago Film / Questionmark Entertainment
Regie, Co-Produzent, Co-Autor
Trailer
2016 Beste Regie Snowdance Festival 
2014 Förderpreis Neues Deutsches Kino – Hofer Filmtage
2014 Nominiert als Bester Film beim São Paulo International Film Festival
2014 Film Festival Zürich (Wettbewerb)
2015 Max Ophüls Festival

2009

Die Entbehrlichen
Kinofilm (Verleih: Drei Freunde)
Produktion: Questionmark Entertainment
Buch, Regie, Produzent
Trailer
2009 Beste Regie – São Paulo International Film Festival
2010 Max Ophüls Verleihförderpreis
2010 DEFA Förderpreis
u.v.a.

2006

F.C.F.- Der Kanzler oder die Göringcollection
Theaterstück
Theaterfestival 100 Grad-
Uraufführung im HAU (Hebbel am Ufer Berlin)
Buch und Regie